Website des Bad Arolsen Company Theaters e.V.

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:

Navigation

Inhalt

Gingganz [Figurentheater]

Sa 02.06.2018 um 19:30 Uhr

Eintritt: 15,- EUR
ermäßigt: 11,- EUR

Das Leben geht weiter

In der kleinen Nachtbar Chez Laurette treffen sich jeden Abend die verrücktesten Figuren: gescheiterte Existenzen, Lebenshungrige und Lebenssatte. Man redet und trinkt, man spielt und singt. Fast jeder Wunsch wird von der Chefin Laurette, dem Pianisten Claude und den beiden Kellnern Mathilde und Michel erfüllt. Und je später der Abend, desto abgehobener die Gäste.

Eine Revue durch die Höhen und Tiefen des Lebens, Szenen von abgrundtiefer Heiterkeit, gerührt, geschüttelt und gemixt mit Chansons von Edith Piaf, Thomas Fersen, Jacques Brel, Les Négresses Vertes und anderen.

Service und Gesang: Ghislaine Seydler - Piano, Klarinette und Akkordeon: Thorsten Seydler - an der Theke: Mechthild Staemmler - am Empfang und am Akkordeon: Michael Staemmler

Figuren und Szenographie: Mechthild und Michael Staemmler - Musikalische Einrichtung: Thorsten Seydler / Seydler-Music - Idee und Realisierung: Seydler&Gingganz
  

Auf ein Neues [BAC-Theater]

Fr 30.11. + Sa 01.12.2018
Fr 07.12. + Sa 08.12.2018

Fr 17.01. + Sa 18.01.2019
Fr 25.01. + Sa 26.01.2019

Eintritt: 13,- EUR
ermäßigt: 9,- EUR

Theaterstück von Antoine Rault,
Deutsch von Annette und Paul Bäcker

Catherine ist eine selbstbewusste und erfolgreiche Powerfrau Mitte vierzig. Obwohl geschieden und alleinerziehend, hat sie dank ihrer Energie und ihres Durchsetzungsvermögens in ihrem Beruf Karriere gemacht. Weniger erfolgreich ist sie als Mutter ihrer pubertierenden Tochter Sarah, die sich von der dominierenden Mutter missverstanden und unterdrückt fühlt.
Am Heiligabend stolpert Catherine vor ihrer Wohnungstür über den abgerissenen und angetrunkenen Clochard Michel, schmeißt ihn kurzerhand hinaus und schickt ihn erbarmungslos wieder in die Kälte. Das schockiert Sarah so sehr, dass sie ihre Mutter als herzloses Monster beschimpft. Um ihrer Tochter das Gegenteil zu beweisen, lädt sie Michel ein, mit ihnen Weihnachten zu feiern - und bei diesem gemeinsamen feucht-fröhlichen Abend entsteht der Plan, ihn von der Straße zu holen. Schließlich ist Weihnachten das Fest des Gebens - und Catherine kann viel geben - vor allem Orientierung! Es folgen kleine und große Katastrophen, denn es läuft anders als geplant ...
Während Sarah ein Gefühl der Verbundenheit zu dem väterlichen neuen Mitbewohner entwickelt, verändert der Einfluss des sanften Michel langsam auch die impulsive Catherine.
Antoine Rault
zeigt auf satirisch-amüsante Weise den Zusammenhang zwischen Mechanismen des sozialen Ab- und Aufstiegs. Und natürlich wird daraus eine romantische Komödie.
     

Geplante Produktionen

"Leonce und Lena" von Georg Büchner
"Warten auf Godot" von Samuel Beckett
"Sprachlos" (Eigenproduktion)

Änderungen vorbehalten!

Karten vorbestellen

Ticket-Hotline:

Ticket-Line:

05691 3553

Mo-Fr 10-18 h
Sa 10-12 h

Buchhandlung Aumann
Schloßstraße 5
34454 Bad Arolsen

bac-theater@gmx.de