Website des Bad Arolsen Company Theaters e.V.

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:

Navigation

Inhalt

Deine Juliet [Kino]

Mi 10.04.2019 um 19.30 Uhr

Eintritt: 5,- EUR
ermäßigt: 3,- EUR
Karten nur an der Abendkasse

Deine Juliet (Komödie / Drama)

UK / USA 2018 - Länge: 124 Min. - FSK: ab 6

"Deine Juliet" ist die Verfilmung des Romans von Mary Ann Shaffers. Dem Regisseur gefiel darin vor allem die Erzählung auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen, die im Film geschmackvoll miteinander kombiniert werden. Einer von diversen Vorzügen eines sehr charmanten Dramas mit gleichermaßen komischen wie amourösen Einschüben.

London, Ende der Vierzigerjahre: Juliet Ashton  steht noch ganz am Anfang ihrer Karriere als Schriftstellerin. Sie ist gefragt und reist von Lesung zu Lesung, bis sie eines Tages einen Brief von der Kanalinsel Guernsey erhält. Darin schreibt ihr der literaturbegeisterte Farmer  Adams, der sich auf der Suche nach einem Buch befindet und sich von der Schriftstellerin Hilfe erhofft. Dieser kommt  die Anfrage gerade recht. Juliet, von dem Trubel um ihre Person ohnehin überfordert, gewährt sich eine  Auszeit und bricht  nach Guernsey auf. Dort angekommen, macht sie Bekanntschaft mit dem Literaturverein, dem auch Adams angehört. Die "Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf" schlossen sich während des Zweiten Weltkriegs zusammen, und halfen einander über die schweren Stunden deutscher Besatzung hinweg. Der Club nimmt die Fremde begeistert auf und für die junge Autorin steht fest: Sie hat das Thema für ihr nächstes Buch gefunden! Doch die Guernseyer sind von dieser Idee nicht begeistert ...

Im Film  werden immer  wieder Tonfälle aus Komödie und Drama miteinander verschmolzen. Die Macher setzen in "Deine Juliet" voll und ganz auf die Faszination der Figuren mitsamt ihren traurigen Hintergrundgeschichten. Es ist das Herzstück des Films, zu entdecken, wie der Zweite Weltkrieg den Zusammenhalt der Inselbewohner geprägt hat.

Regie: Mike Newell - Kamera: Zac Nicholson - Drehbuch: Annie Barrows - Darsteller/-innen: Lily James, Matthew Goode, Jessica Brown Findlay, Michiel Huisman, Katherine Parkinson, Glen Powell, Penelope Wilton, Tom Courtenay
  

Grenzenlos [Kino]

Mi 15.05.2019 um 19.30 Uhr

Eintritt: 5,- EUR
ermäßigt: 3,- EUR
Karten nur an der Abendkasse!

Grenzenlos  Drama / Thriller / Romanze
USA / BRD / Frankreich / Spanien 2017 - Länge: 112 Min. - FSK ab 12

Als sich schottische Spion James und die Ozeanografin Dannyin einem französischen Hotel über den Weg laufen, sind beide gerade mit den Vorbereitungen für eine gefährliche Mission beschäftigt. James soll sich in Somalia als Ingenieur ausgeben, Danny bereitet eine Expedition in die Tiefsee vor Grönland vor. Die beiden beschließen, sich nach ihrer Mission wiederzutreffen.

Doch es kommt anders: James wird in Somalia von Dschihadisten gekidnappt und in eine kleine Zelle gesperrt. Danny wartet derweil auf die versprochene Nachricht von James. Ohne zu wissen, was mit ihm passiert ist, ob er sie versetzt hat, bereitet Danny einen komplizierten Tauchgang zum Grund des Ozeans vor. Tausende Kilometer voneinander entfernt, finden sich die beiden in einer sehr ähnlichen Situation wieder: Eingesperrt auf engstem Raum, abgeschnitten von der Außenwelt. Gibt es eine Chance, sich wiederzutreffen?

Der Roman "Submergence" des schottischen Kriegskorrespondenten und Wirtschaftsjournalisten J. M. Ledgard führt die beiden größten Bedrohungen der Moderne in einer Geschichte zusammen: die Klimaerwärmung und den Terrorismus. Als Rahmenhandlung dient dabei die Liebesgeschichte zwischen dem Spion James und der Biologin Danny.

Regie: Wim Wenders; Autor: J. M. Ledgard; Filmmusik: Fernando Velázquez - Darsteller: James McAvoy, Alicia Vikander, Alexander Siddig, Celyn Jones, Reda Kateb, Charlotte Rampling, Audrey Quoturi, Jannik Schüman
  

Styx [Kino]

Mi 12.06.2019 um 19.30 Uhr

Eintritt: 5,- EUR
ermäßigt: 3,- EUR
Karten nur an der Abendkasse!

Styx
Deutschland/Österreich 2018 - Länge: 95 Min. - FSK: ohne

Bildgewaltig erzählt Regisseur Wolfgang Fischer in "Styx" von einer starken Frau, die auf einem Segeltörn unvermittelt aus ihrer heilen Welt gerissen wird. Rike bestreitet in Köln als Notärztin ihren Alltag, bevor sie ihren Urlaub in Gibraltar antritt. Dort sticht sie alleine mit ihrem Segelboot in See. Ziel ihrer Reise ist die Atlantikinsel Ascension Island. Ihr Urlaub wird abrupt beendet, als sie sich nach einem Sturm auf hoher See in unmittelbarer Nachbarschaft eines überladenen, havarierten Fischerbootes wiederfindet. Mehrere Dutzend Menschen drohen zu ertrinken. Rike fordert zunächst per Funk Unterstützung an. Als ihre Hilfsgesuche unbeantwortet bleiben, wird Rike gezwungen zu handeln. Das ist schon eine starke Allegorie, die Regisseur Wolfgang Fischer für seinen Film gefunden hat: Auf der einen Seite die deutsche Frau in ihrem schnittigen, Wohlstand signalisierenden Segelboot, auf der anderen Seite erschöpfte Flüchtlinge auf einem sinkenden Seelenverkäufer. In Zeiten, in denen rechtspopulistische Rattenfänger die Angst vor allem Fremden schüren und konservative Minister Obergrenzen und Ankerzentren befürworten, bricht "Styx", jener mythische Fluss in der Unterwelt, bei dem die Götter ihre Eide schworen, die Flüchtlingsproblematik auf einen moralischen Konflikt herunter, für den es keine Lösung gibt.

Regie: Wolfgang Fischer - Kamera: Benedict Neuenfels - Drehbuch: Wolfgang Fischer, Ika Künzel - Darsteller: Susanne Wolf, Inga Birkenfeld, Alexander Beyer, Gedion Oduor, Anika Menger
  

Karten vorbestellen

Ticket-Hotline:

Ticket-Line:

05691 3553

Mo-Fr 10-18 h
Sa 10-12 h

Buchhandlung Aumann
Schloßstraße 5
34454 Bad Arolsen

bac-theater@gmx.de